Ergebnisse filtern

Folienschweißgeräte

  1. Seite:
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5

Ein Siegelgerät ermöglicht die Verpackung von Einzelinstrumenten in Sterilisierfolie. Siegelgeräte verschließen solche Folienverpackungen einfach und sicher. Eine Siegelnaht wird durch das Einhalten von vorgegebenen Siegelparametern wie Temperatur, Zeit und Anpressdruck erstellt - so entsteht ein geschlossenes Sterilbarrieresystem.

Siegelgeräte gibt es als Durchlauf-, Balken- und Impulssiegelgerät. Die Auswahl des passenden Gerätes ist von den Nutzungsansprüchen und der Menge der benötigten Sterilgutverpackungen abhängig. Durchlaufsiegelgeräte ermöglichen den schnellen Verschluss vieler Verpackungen, Balken- oder Impulssiegelgeräte sind optimal für kleine Verpackungsaufkommen.

Der Siegelprozess kann mit verschiedenen Routinekontrollen regelmäßig überprüft werden. Der Peeltest ist täglich vor Praxisbeginn auszuführen, der wöchentliche Seal Check oder der alternative Tintentest verifizieren die erstellte Siegelnaht. Die jährliche Siegelnahtfestigkeitsprüfung ist ein genormtes Prüfverfahren mit einer elektronischen Prüfmaschine, das von verschiedenen Dienstleistern angeboten wird.

Der sogenannte Seal Check dient der Funktionskontrolle von Siegelgeräten und muss wöchentlich durchgeführt werden.

Die wöchentliche Durchführung des Seal Checks muss dokumentiert werden. Die Aufbewahrungsdauer des Seal Checks an sich wird regional unterschiedlich angegeben. Empfohlen wird allerdings häufig eine Dauer von vier Wochen, d.h. der letzten vier verwendeten Seal Checks.

Mediathek Videos zur aktuellen Produktgruppe

Produktion von Siegelnähten

Das Siegeln und Verpacken gereinigter Medizininstrumente steht an zweiter Stelle des Hygienekreislaufes. Dabei spielen Siegelgeräte hauptsächlich eine Rolle, wenn eine Siegelnaht erzeugt und so das Sterilbarrieresystem mittels Klarsichtverpackungen und Folienverpackungen erzeugt wird. Diese Verpackungen werden max. zu drei Vierteln befüllt, um einen optimalen Verschluss durch eine Siegelnaht – also ein intaktes Sterilbarrieresystem - zu erreichen.

Unterschiedliche Siegelgeräte

Neben verschiedenen Herstellern und Gerätetypen gibt es Siegelgeräte als Durchlaufsiegelgerät, Balkensiegelgerät und Impulssiegelgerät. Die Funktionsweise des Gerätes zur Siegelnaht-Produktion sollte den Ansprüchen der Praxis oder Klinik angepasst sein, bzw. an die Menge der benötigten Sterilgutverpackungen. Ein Durchlaufsiegelgerät ermöglicht dem Team beispielsweise eine Vielzahl von Siegelnähten von Verpackungen in einem kurzen Zeitintervall hintereinander herzustellen, da Verpackungen durchlaufend verschlossen werden, ohne dass für jeden Vorgang eine Hebelvorrichtung betätigt werden muss. In Kombination mit einem vorgelagerten Rollentisch regelt das Durchlaufsiegelgerät den Durchlaufmodus selbständig. Es verfügt in der Regel über eine integrierte Überwachung von Prozessparametern wie Siegeltemperatur und Anpressdruck, die zur optimalen Herstellung von Siegelnähten benötigt werden. Im Vergleich dazu arbeiten Praxen, die geringere Mengen Folienverpackungen produzieren müssen mit einem Balkensiegelgerät oder Impulssiegelgerät besser, da bei diesen Siegelgeräten die Prozessparameter Siegeltemperatur, -zeit sowie Anpressdruck erst durch einen Hebel aktiviert werden und damit durch den Bediener selbst. Diese Tatsache bedingt, dass bei einem Balkensiegelgerät oder dem Impulssiegelgerät die Prozessparameter kontinuierlich und streng überwacht werden müssen, da der Anwender selbst die Siegelzeit des Siegelgerät bestimmt. Dafür benötigen Sie in der Praxis oder der Klinik verschiedene Verpackungsmaterialien für Ihr Sterilgut, also für Ihre Instrumente sowie Siegelgeräte für eine Siegelnaht. Für die verschiedenen Arten der Sterilisation gibt es Klarsichtbeutel, selbstklebende Klarsichtbeutel sowie Klarsichtrollen. Das bedeutet also Klarsichtrollen und Klarsichtbeutel für die Sterilisation mit Dampf sowie Klarsichtverpackungen für die Sterilisation im Heißluftsterilisator. Die sterilisierten Instrumente werden dann gelagert, wofür verschiedene Aufbewahrungssysteme zur Verfügung stehen: Bogenverpackungen, Tyvekverpackungen, Container oder Sterilisierpapier.

Hinzu kommen Zubehörteile wie Klebebänder, Klebebänder mit Indikator sowie diverse Silikonartikel wie beispielsweise Silikonnoppenmatten, Silikonstege für Trays oder Instrumentenschutzkappen. Alles zum Siegeln und Verpacken gibt es in verschiedenen Größen und Preisklassen.

Warum ein Siegelgerät nutzen?

Die verschiedenen Typen der Siegelgeräte bieten den Vorteil einer sicheren Siegelnaht und die Herstellung dieser kompromisslos nachverfolgen zu können. Die Siegelnaht dient dem Sterilbarrieresystem oder SBS (sterile barrier system) und bezeichnet die verschlossene Mindestverpackung der gereinigten Instrumentarien. Das Sterilbarrieresystem soll das Eintreten von Mikroorganismen verhindern und somit die Funktion und Sterilität des Medizinproduktes bis zur Anwendung sicherstellen. Damit ist die aseptische Bereitstellung des Instrumentes am Patienten (Ort der Verwendung) möglich. In der Anwendung werden folgende Verpackungen als Sterilbarrieresysteme (SBS) bezeichnet: Durch Siegelung mittels Siegelgerät verschlossene Beutel, Schläuche und Blister oder verschlossene/wiederverwendbare Container sowie gefaltete Sterilisationstücher.

Wählen Sie ein passendes Folienschweißgerät online im Steri-Shop

  • Zusammen mit Steri-Tech bieten wir Ihnen in zweiter Generation moderne Thermodesinfektoren und andere Produkte rund um Ihren Bedarf in der Praxis, in der Klinik und im Labor.
  • Unsere Spezialisierung auf Reinigungs- und Desinfektionsgeräten sowie Sterilisatoren beruht auf über 30 Jahren Erfahrung.
  • Mit dem deutschlandweiten MELAG Servicenetz und unserem Kundensupport können wir Fragen und Bestellbedarf schnell und einfach klären. Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag für Beratungen und die Bestellungsannahme zur Verfügung.
  • Bestellen Sie direkt nach der Beratung am Telefon, über das Fax oder ganz einfach rund um die Uhr in unserem Onlineshop.